Frostschäden beheben

Bildergalerie

Die spezielle Wetterlage mit starken Nachtfrösten und teilweise sehr spätem Schnee haben viel Schäden an Nutzpflanzen und Zierpflanzen angerichtet. Nun gilt es, die Schäden zu sichten und zu beheben. Abgebrochene Äste sollten mit einer scharfen Gartenschere oder mit der Säge nachgeschnitten werden. Sträucher, die es umgelegt hat, können teilweise vorsichtig aufgerichtet und mit Pfählen fixiert werden. Erfrorene Triebspitzen bei Gehölzen und Stauden sollten entfernt werden, sobald man genau abschätzen kann, bis wohin noch Leben in der Pflanze steckt. Übermässige Düngergaben sind jetzt nicht förderlich, aber eine normale Düngung hilft, die Pflanze zu stärken. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass gerade in solchen Situationen, aber auch nach Hagelschäden, eine Düngung und Stärkung mit EM (Effektiven Microorganismen) gut helfen kann. Die Natur erholt sich im Normalfall schnell selber. Eine etwas verstärkte Pflanzenpflege nach einem solchen Ereignis ist aber angebracht, damit die Pflanzen sich noch schneller erholen.

Bei Fragen rufen Sie uns doch einfach an. Wir geben Ihnen gerne kompetent Auskunft. Bei grösseren Schäden oder bei umgekippten Bäumen hilft Ihnen gerne unser Gartenserviceteam.


Anhänge herunterladen

Gelesen 729 mal Letzte Änderung am Samstag, 06 Mai 2017 17:31

 Top-Fachberatung
durch gelernte Fachleute

 Lösungen nach Mass
Standard finden Sie überall

 Natürlich einzigartig
persönlich, sympatisch, flexibel

 Leidenschaftlich kreativ
bei uns sprudelt die Kreativität

Raschle Dorfgärtnerei

  • Neue Dorfstrasse 35
    8135 Langnau am Albis
  • 044 713 31 80
  • Mo–Fr: 08:00 – 18:30 Uhr
    Sa: 08:00 – 17:00 Uhr
    Öffnungszeiten an speziellen Tagen

Raschle Gartencenter

  • Einkaufscenter «di alt Fabrik»
    Florhofstrasse 13, 8820 Wädenswil
  • 044 780 31 30
  • Mo–Fr: 08:00 – 19:00 Uhr
    Sa: 08:00 – 17:00 Uhr
    Öffnungszeiten an speziellen Tagen

NEWSLETTER ABONNIEREN

Administratives zum Shop